Wie man eine Damenperücke frisiert

Damenperücke

Veröffentlicht am : 14 Januar 20225 minimale Lesezeit

Der Sinn und Zweck einer Perücke ist, dass nicht unbedingt erkennbar ist, dass es sich hier nicht um die eigentliche natürliche Haarpracht handelt. Dazu ist es auch notwendig, zu wissen, wie man die Perücke auch fachmännisch frisiert, damit sie auf dem Kopf nicht aussieht wie ein Wischmopp.

Das Frisieren einer Perücke ist im Prinzip kein Problem. Natürlich sind auch die Perückenhaare für das Styling nicht unwichtig. Je nach Preislage gibt es unterschiedliche Perücken-Qualitäten, angefangen vom Kunsthaar bis hin zum Echthaar.

Besuchen Sie diese Seite für weitere Informationen zum Thema Perücke.

Für das schnelle Styling reicht es, die Perücke im Bereich der Stirn zu fassen und kurz zu schütteln. Jetzt noch die einzelnen Partien frisieren und schon sitzt das Haar. Um im nächsten Supermarkt einzukaufen, reicht das völlig aus.

Natürlich können Sie Ihre Perücke auch um einiges aufwendiger frisieren. Wenn Sie Ihre Perücke nicht nur frisieren, sondern eine gewisse Kosmetik und ethische Pflege möchten, müssen Sie schon ein wenig Zeit mitbringen! Eines ist klar, eine gepflegte Perücke sitzt auf dem Kopf immer besser als eine ungepflegte Perücke die sich auch obendrein noch schlecht frisieren lässt.

Damit die Perücke perfekt sitzt – Tipps & Ratschläge

Wenn die Damenperücke sich nicht ordentlich frisieren lässt, ist es ein Zeichen der Pflege. Wie die normal echten Haare muss auch ein Perücke mindestens einmal pro Woche mit Perückenshampoo gewaschen und gepflegt werden.

Bevor die Damenperücke von capilocia jetzt ihren Zweck erfüllen soll, muss sie erst richtig trocknen. Das kann bis zu einem Tag dauern. Bitte die Perücke nicht mit einem Fön trocknen, denn Hitze schadet den Fasern. Eine Ausnahme gibt es bei hitzebeständigen Kunsthaaren.

Die Echthaar-Perücke können Sie schon während der Trocknung stylen, da sind Ihnen keine Grenzen gesetzt. Die Perücke können Sie über eine Rundbürste fönen oder dabei einen Heißwickler, Lockenstab oder Kreppeisen verwenden.

Auch mit der Perücke müssen Sie nicht jeden Tag gleich aussehen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich hier um Kunsthaar oder Echthaar handelt. Jede Perücke lässt sich individuell nach Ihren Wünschen frisieren, bis hin zu Turbane. Viele Möglichkeiten bieten kurze Haare.

Diese können Sie flach an den Kopf frisieren oder mit der Hand durch wuscheln.Eine halblange Perücke lässt sich gut zusammenstecken. Noch mehr Möglichkeiten bietet eine Langhaar-Perücke. Hier können sie die Haare hochstecken, flechten oder mit Haarnadeln zu einem Turban feststecken.

Bei Patienten, welche eine Chemotherapie hinter sich haben, wachsen die Haare langsam nach. Bis eine ansprechende Länge erreicht ist, werden die eigentlich nachwachsenden Haare von einer Perücke überdeckt. In diesem Fall gibt es eine ganze Reihe von Techniken, wie die echten Haare perfekt unter der Perücke verschwinden.

Dazu kämmen Sie Ihr Haar am Haaransatz zurück. Von der Haarlänge abhängig kann es hochgesteckt werden. Flache Haarknoten lassen sich gut bei kurzen Haaren flechten. Mit handelsüblichen Haarnadeln können diese dann leicht seitlich im Nacken festgesteckt werden. Bei schulterlangem Haar kann es gut aussehen, wenn die Haare zu einem oder zwei Knoten im Nacken zusammengebunden und dort mit Haarnadeln festgesteckt werden.

Lange Perückenhaare lassen sich optimal als Mittelscheitel teilen und anschließend zu zwei lockeren Zöpfen flechten. Die von den Haarbändern in Form gehaltenen Zöpfe können Sie sich überkreuz über den Kopf legen und diese ebenfalls mit Haarnadeln befestigen.

Der richtige Sitz und Form der Perücke

Eine gute Echthaarperücke ist kaum noch von echten Haaren zu unterscheiden. Sie sind meist als fertige Perücke perfekt für Sie vorgestylt. Auch wenn sie einmal in der Natur etwas feucht werden, einfach trocknen lassen und die Perückenhaare sehen wie luftgetrocknet aus.

Ein Vorteil der Echthaar-Perücke ist, dass sie optimal angepasst werden kann, egal ob Sie die Perücke umformen oder glätten möchten, sobald die Haare gewaschen sind, erhalten sie ihre Ausgangsfrisur wieder. Dann sitzt jede Strähne wieder an ihrem Platz, wo sie hingehört.

Perücken aus Kunsthaar sollten Sie nicht durchbürsten, das würde dem Ursprungslook schaden. Gehen Sie bei derartigen Perücken vorsichtig mit Stylingprodukten um. Herkömmliche Haarsprays sind für diese Art Haare ungeeignet, da sie in der Regel Alkohol enthalten, der die Fasern austrocknen lässt.

Gleiches Prinzip gilt auch bei Herrenhaarprothesen. Auch hier ist die Pflege für einen optimalen Sitz und Optik sehr wichtig. Damit vermeiden Sie den Anschein, dass Sie mit einem „Pudel“ auf dem Kopf umherlaufen.

Schützen Sie Ihre Füße: Wie Sie Hühnerauge vorbeugen und behandeln können
Wie Frauenperücken bei Haarausfall helfen können

Plan du site